Liebe Freunde,

seit meinem letzten Brief ist eine neue Zeit angebrochen. Binnen einer Woche haben wir uns alle umgestellt oder auch umstellen müssen. Wir verbringen die Zeit zu Hause, arbeiten von zu Hause und gehen kaum mehr hinaus. Angst geht um, jeder Nächste kann uns möglicherweise anstecken. Doch es gilt

Zuversicht und Vorsicht

zu wahren. Die Situation war nicht vorhersehbar und es stimmt mich froh, dass doch die weitaus überwiegende Zahl unserer Mitbewohner die Vorsichtsmassnahmen ernst nimmt. Es zirkulieren viele Botschaften, die auch das Positive dieser Situation beleuchten, und dazu gehört, dass wir uns unserer menschlichen Beziehungen noch bewusster werden.
Und es betrifft auch unser Clubleben. Meetings sind auf absehbare Zeit nicht möglich, Programme unserer Tischpräsidenten können nicht durchgezogen werden, Kulturleben findet nur elektronisch statt.
Dennoch bin ich überzeugt, dass wir nach Überwindung dieser Krisenzeit gestärkt in die Zukunft gehen. Wir werden selektiver in der Auswahl jener Dinge, die uns wirklich wichtig sind, wir werden mit der Umwelt sorgsamer umgehen und werden auch ein Nähegefühl bewahren, ohne einander zu umarmen, vielleicht ein bisschen weniger show und mehr Inhalt!

Wir haben am 21. März erstmals in der Geschichte eine Vorstandssitzung als Videokonferenz und danach unser jährliches side by side Meeting ebenfalls als Videokonferenz abgehalten. Es war für viele von uns ein neues Erlebnis und hat sehr gut geklappt.

Auf Grund der aktuellen Einschränkungen wurden seit 2 Wochen und in den nächsten Monaten alle internationalen Club 41 Veranstaltungen (Alpenboardmeeting, AGM’s in vielen Ländern) abgesagt oder in den Herbstverschoben. Die YapTour der Inder durch Österreich wurde ebenfalls abgesagt. Die nächste Ausgabe der Contacte entfällt.

Wiewohl die Vorbereitungen für das AGM in Wien auf Hochtouren laufen und schon mehr als 120 Anmeldungen vorliegen, sind die Anmeldungen seit einer Woche verständlicherweise ausgeblieben und ist die Abhaltung keineswegs gesichert.

Wir haben daher gestern festgelegt, dass das geplante AGM im Juni in Wien in den Juni 2021 verschoben wird. Auch alle in den Folgejahren danach geplanten AGM’s verschieben sich dann um ein Jahr. Der derzeitige Vorstand hat sich bereit erklärt, in gleicher Formation auch im kommenden Clubjahr zur Verfügung zu stehen.

Die im Rahmen des AGM abzuhaltende Jahreshauptversammlung werden wir programmgemäß abhalten, aber als Videokonferenz am 20. Juni 2020.

Soweit die Tische Anträge haben, sind diese bis 6 Wochen vorher, somit bis 9. Mai 2020 an den nationalen Sekretär (sekretaer@club41.at) zu senden. Die Einladung zur Jahreshauptversammlung mit den Einwahldaten erhaltet ihr rechtzeitig, und es wird auch die Möglichkeit geben, mit unserem Koordinator Peter Kraft vorher Testläufe zu machen.

Zum Abschluss möchte ich mich bei all jenen Tischen/ Clubmitgliedern bedanken, welche derzeit z.B. Hilfsdienste für ältere Menschen erbringen oder auch finanzielle Unterstützungen für Betroffene leisten.

Bleibt’s gsund!

YiC41

Rolf Grossmayer
Nationaler Präsident Club 41 Österreich 2019-2020